Das sind wir: Die Enthusiasten

So fing alles an

2013 entwickelte Oliver Mund ein smartes Kreislaufsystem für Umzugsboxen, welches die Kartonagen ersetzen sollte. Noch im selben Jahr erkannte die Stadt München die Innovation und verlieh Turtlebox den Münchner Umweltpreis. 2017 kam Logistik-Unternehmer Alfons Viehbacher hinzu, um Turtlebox für alle verfügbar zu machen – mit großem Know How und persönlichem Engagement.

Hier sind wir heute

Ein Team von 15 Turtleboxer*innen lebt voller Enthusiasmus und Überzeugung das System Turtlebox: 51.000 Turtleboxen an über 20 Standorten sorgen dafür, dass (fast) jede*r in Deutschland umweltschonend und CO2 neutral umziehen kann. Mit jedem Umzugskarton, der nicht produziert werden muss und nicht im Müll landet, sparen wir 7.2 kg CO2 ein.

Die Welt zu verbessern, fängt im Kleinen an: Unser Wertebild.

Miteinander

Wir respektieren uns und leben unser Anderssein und fördern Diversität.

Natur

Unsere Natur und Umwelt ist einzigartig und schützenswert. Wir wollen mit unserem Handeln unsere Welt für nachfolgende Generationen erhalten.

Soziales

Wir fördern soziales Engagement und unterstützen gemeinnützige Projekte. Wir glauben an einen bunte Gesellschaft.

Wissen

Wissen ist ein Gemeingut und muss geteilt werden, um Entwicklung und Wohlstand zu fördern.

Die perfekte Lösung im Kampf gegen Müll

Turtlebox Unsere Mission - Umweltkreislauf

100% Kreislaufwirtschaft

Turtlebox ist ein Kreislaufsystem, welches sich dem unsinnigen Verbrauch und der Verschwendung von Rohstoffen entgegenstellt.

Turtlebox Unsere Mission - CO2 einsparen

CO2 Vermeidung

Turtlebox leistet nachweislich einen großen Beitrag, um CO2 zu vermeiden und setzt auf langlebige PP-Boxen, die bis zu 1.000 mal wiederverwendet werden können. Und die Entsorgung von Kartonagen können eingespart werden.

Turtlebox Unsere Mission - wirtschaftlich

Wirtschaftlichkeit

Ökologisch und wirtschaftlich in einem: Das Turtlebox-System aus Boxen und Rollern spart nicht nur 87% CO2 ein, sondern beschleunigt Umzüge um das 3 bis 4-fache, wodurch Unternehmensprozesse wieder schneller aufgenommen werden können.

Lasst uns gemeinsam die Müllberge reduzieren und dazu beitragen, das globale CO2-Reduktionsziel zu erreichen!